06.12.13

Die Angst vor der Zahnwurzelbehandlung wurde mir genommen:

Schon seit mehreren Wochen leide ich sehr unter Schmerzen auf der linken Seite meines Unterkiefers. Erst konnte ich nur beschwert essen und nun ist meine Backe auch noch angeschwollen. Um mich endlich von den Schmerzen befreien zu lassen, habe ich meinen Zahnarzt des Vertrauens aufgesucht. Dieser übergab mir dann die unschöne Diagnose: Ich musste mich einer Zahnwurzelbehandlung unterziehen.

Ich hatte große Panik vor der Zahnwurzelbehandlung:

Als mich mein Zahnarzt untersuchte, dachte ich mir noch nichts Schlimmes. Was sollte das an meinem Zahn schon großartiges sein. Mehr als eine Entzündung erwartete ich eigentlich nicht. Doch als ich dann die Diagnose bekam, dass ich mich einer Zahnwurzelbehandlung unterziehen müsste, war ich geschockt. Noch nie hatte ich so große Angst verspürt. Mein Zahnarzt merkte das sofort und versuchte mich zu beruhigen. Zuerst erklärte er mir den Vorgang der Zahnwurzelbehandlung und danach versicherte er mir, dass ich nur wenige Schmerzen haben würde. Da mich mein Zahnarzt noch nie enttäuscht hatte, vertraute ich ihm aufs Wort. Denn ich wusste, einen besseren bzw. professionelleren Zahnarzt würde ich in München nicht finden.

Gott sei Dank habe ich die Zahnwurzelbehandlung echt gut hinter mich gebracht. Doch ohne die tolle Unterstützung meines Zahnarztes hätte ich den Eingriff der Zahnwurzelbehandlung nicht so gut überstanden. Er nahm mir die Angst vor dem Eingriff und zeigte mir, dass größere Eingriffe an Zähnen auch nicht immer Schmerzen bereiten müssen.

06.7.13

Die Zahnwurzelbehandlung war gar nicht mal so schlimm!

Normaler Weise habe ich kein Problem zum Zahnarzt zu gehen. Routine-Eingriffe finde ich eigentlich immer ganz entspannt. Doch wenn ich es mit aufwendigeren Untersuchungen bzw. Eingriffen zu tun habe, wird mir ganz mulmig. Als ich dann auch noch hörte, dass ich mir einer Zahnwurzelbehandlung unterziehen muss, begann für mich der Alptraum.

Die Diagnose stand fest: Ich benötigte einen Zahnwurzelbehandlung

Als mir mein Zahnarzt erklärte, dass meine hinteren Zähne am Unterkiefer kaputt sind, wusste ich, dass nichts Gutes auf mich zukommt. Er riet mir schnellst möglich zu einer Zahnwurzelbehandlung. Nun diese Art der Behandlung wurde meine kaputten Zähne wieder halbwegs reparieren. Um natürlich nicht mit Schmerzen herum laufen zu müssen, ließ ich mich auf die Zahnwurzelbehandlung ein. Doch wenn ich ehrlich bin hatte ich große Angst. Denn so einen großen Eingriff hatte ich noch nie durchleben müssen. Um mir die Angst zu nehmen, erklärte mir mein Zahnarzt alles ganz genau und klärte mich auch über die Komplikationen der Zahnwurzelbehandlung auf. Nach einem längeren Gespräch war ich dann auch wieder einigermaßen beruhigt und konnte mich mit dem Gedanken einer Zahnwurzelbehandlung schon eher anfreunden.

Ich habe mir eine Zahnwurzelbehandlung wirklich schlimmer vorgestellt. Der Zahnarzt hat seine Arbeit wirklich gut gemacht. Er nahm mir meine Angst und hat mir den Vorgang wirklich gut erklärt, so dass ich wusste was bei einer Zahnwurzelbehandlung auf mich zukommt.

03.4.13

Eine Zahnwurzelbehandlung ist dank innovativer Techniken heutzutage nahezu schmerzfrei

Viele von uns haben die Zahnwurzelbehandlung aus ihrer Kindheit noch als einen eher schmerzhaften Prozess in Erinnerung. Heutzutage läuft die Behandlung ganz anders ab! Eine Zahnwurzelbehandlung muss keine Schmerzen hervorrufen. Dank neuartiger Behandlungsformen ist die Therapie weitaus weniger unangenehm als noch vor einigen Jahren und daher ganz schnell wieder vergessen. Als besonders innovative Form der Zahnwurzelbehandlung gilt die Endodontie.

Die Endodontie ermöglicht eine Zahnwurzelbehandlung unter optischer Kontrolle

Unter Endodontie versteht man eine Zahnwurzelbehandlung unter Verwendung eines Operationsmikroskops. Diese Behandlungsform bringt für den Patienten zahlreiche Vorteile mit sich: die mikroskopische Zahnwurzelbehandlung ist heutzutage nahezu schmerzfrei. Darüber hinaus werden gesunde Wurzelkanäle durch das innovative Verfahren effektiv geschont. Die fein verästelten Kanäle sind ohne optische Unterstützung mit bloßem Auge für den behandelnden Arzt kaum bis gar nicht zu erkennen. Verwendet der Zahnarzt jedoch ein Operationsmikroskop für die Zahnwurzelbehandlung, kann er die Kanäle zunächst identifizieren und anschließend nur die erkrankten Bereiche des Zahnes behandeln. Die Zahnwurzelbehandlung wird dabei mithilfe von kleinsten Operationsinstrumenten durchgeführt, sodass die Zahnsubstanz nicht unnötig geschädigt wird.

Wenn Sie unter Zahnschmerzen leiden, sollten Sie den Zahnarztbesuch nicht lange hinauszögern. Steckt eine Zahnwurzelentzündung hinter den Schmerzen, sollte so schnell wie möglich eingegriffen und eine Zahnwurzelbehandlung durchgeführt werden. Findet keine Zahnwurzelbehandlung statt, kann sich die Entzündung im schlimmsten Fall bis auf den Kieferknochen ausweiten. Mittlerweile haben sich zahlreiche Zahnärzte auf die mikroskopische Behandlungsform spezialisiert. Wenn Sie Ihre Behandlung mithilfe der Endodontie durchführen lassen möchten, sollten Sie sich zunächst bei Ihrem Zahnarzt darüber informieren, ob er diese Therapieform anwendet. Alternativ können Sie sich auch direkt an einen Facharzt wenden und sich von ihm zum Verfahren der mikroskopischen Zahnwurzelbehandlung beraten lassen.

10.24.12

Gar nicht so schlimm: ein Eingriff der Zahnwurzelbehandlung

Ich bin selber Schuld, dass ich mich vor kurzem einer Zahnwurzelbehandlung unterziehen musste. Denn durch das unregelmäßige Zähneputzen und die seltenen Besuche beim Zahnarzt verschlechterte sich mein Zustand der Zähne immer mehr. Ich litt schon mehrere Wochen an starken Zahnschmerzen, bis ich dann endlich einmal zu meinem Arzt ging. Dieser stellte dann die schockierende Diagnose: Ich musste mich einer Zahnwurzelbehandlung unterziehen.

Ich hatte große Angst vor einer Zahnwurzelbehandlung:

Als ich mit meinen starken Zahnschmerzen auf dem Untersuchungsstuhl meines Zahnarztes saß und die Untersuchung über mich ergehen ließ, hatte ich noch keine Ahnung, was auf mich zukommen würde. Er erklärte mir, dass ein Zahn sehr unter dem Befall von Karies leidet und dieser nicht mehr wirklich zu retten sei. Kurz und knapp stellte er die Diagnose, dass ich unbedingt eine Zahnwurzelbehandlung benötige. Ich konnte es erst nicht glauben. Hätte ich mich doch einfach besser um meine Zähne gekümmert. Dann könnte ich mir jetzt die Zahnwurzelbehandlung sparen. Aber nein, mein Schicksal wollte es so. Da ich große Angst vor diesem Eingriff der Zahnwurzelbehandlung hatte, informierte mich mein Arzt genau darüber und nahm mir so ein wenig die Angst vor der Zahnwurzelbehandlung. Ich ließ mich drauf ein und war froh als es vorbei war.

Meine Angst vor dem Eingriff der Zahnwurzelbehandlung hätte ich mir sparen können. Denn gar so schlimm wie ich mir den Eingriff der Zahnwurzelbehandlung vorgestellt hatte, war er zum Schluss gar nicht. Ich denke aber auch, dies traf nur zu, weil ich erstens einen professionellen Zahnarzt an meiner Seite hatte und dieser mich zu vor ausführlich beraten hatte.

10.16.12

Die Zahnwurzelbehandlung: Ein unkomplizierter und harmloser Eingriff

Wenn ich mich um etwas sehr gut kümmere, dann um meine Zähne. Das regelmäßige Zähneputzen und die halbjährigen Besuche beim Zahnarzt sind bei mir Pflicht. Es kommt schon wirklich ganz selten vor, dass ich zum Zahnarzt muss, weil ich Zahnschmerzen habe. Was soll ich sagen: Eine gute Pflege hilft gegen unnötige Zahnerkrankungen. Doch da freute ich mich wohl zu früh. Denn wie viele andere Personen musste mein Zahnarzt auch an mir eine Zahnwurzelbehandlung durchführen.

Diagnose „Zahnwurzelbehandlung“: Ich war geschockt!

Obwohl ich mich gründlich um meine Zähne kümmere, litt ich seit einigen Tagen unter großen Zahnschmerzen. Ich konnte kaum noch essen, ohne vor Schmerzen zu schreien. Da diese Situation nicht so weiter gehen konnte, entschied ich mich dafür, meinen Zahnarzt einen Besuch abzustatten. Die Untersuchung dauerte nicht lange und schon wusste mein Zahnarzt, was mir fehlte. Die Diagnose lautete: Zahnwurzelbehandlung. Ich war geschockt. Warum musste gerade mir so etwas passieren?! Ich kümmerte mich doch immer so gut um meine Zähne. Doch mein Arzt sah ohne die Zahnwurzelbehandlung keine andere Möglichkeit meinen erkrankten Zahn zu retten. Wohl oder übel hieß dies für mich, dass ich mich auf den Eingriff der Zahnwurzelbehandlung einlassen musste.

Ich hatte vor der Zahnwurzelbehandlung noch nie eine andere Art von Eingriff an meinen Zähnen erlebt. Die Vorsorgeuntersuchung war normaler Weise immer der Grund für meinen Besuch beim Zahnarzt. Doch so schlimm, wie ich mir eine Zahnwurzelbehandlung vorstellte, war dieser Eingriff gar nicht. Der fast schmerzfeie Eingriff der Zahnwurzelbehandlung  ist mir bis heute als einer der angenehmsten medizinischen Eingriffe an meinem Körper in Erinnerung

10.10.12

Eine Zahnwurzelbehandlung ist halb so schlimm wie gedacht

Wenn Menschen das Wort „Zahnarztbesuch“ hören, bekommen sie es meistens mit der Angst zu tun. Denn ein Besuch beim Herrn Doktor wird oft mit Schmerzen assoziiert. Auf dem Untersuchungsstuhl zu hocken und sich an den „Beißerchen“ untersuchen zu lassen ist nicht immer ein angenehmes Gefühl. Vor allem dann, wenn man sich einer größeren Behandlung unterziehen muss. Beispiele hierfür sind z.B. die Zahnwurzelbehandlung, oder das Einsetzen von Implantaten.

Ich habe die Zahnwurzelbehandlung locker überstanden:

Schon seit längerer Zeit hatte ich Schmerzen in der rechten Seite meines Oberkiefers. Ich konnte nur noch schlecht Essen und jeder Bissen tat mir einfach höllisch weh. Ich wusste, dass ich sofort was dagegen tun muss. Ich ging also zum Zahnarzt und ließ mich untersuchen. Dieser stellte fest, dass mein Zahn von Bakterien überfallen ist und fast nicht mehr zu retten ist. Doch eine Möglichkeit gäbe es: Er schlug mir die Zahnwurzelbehandlung vor. Bis jetzt hatte ich den Eingriff der Zahnwurzelbehandlung immer mit Schmerzen in Verbindung gebracht. Deshalb hatte ich ziemlich Angst davor. Dies merkte mein Zahnarzt und erklärte mir den Ablauf der Zahnwurzelbehandlung, sowie die Vor- und Nachteile des Eingriffs. Erst jetzt bemerkte ich, dass an einer Zahnwurzelbehandlung nichts Schlimmes daran ist. Um meinen Zahn zu retten und wieder normal Essen zu können, ließ ich mich auf die Zahnwurzelbehandlung ein.

Obwohl ich große Angst vorm Zahnarzt habe, habe ich mich doch für die Zahnwurzelbehandlung entschieden. Denn lieber einen schmerzhaften Eingriff, der schnell vorbei ist, als ewig anhaltende Schmerzen am Zahn. Doch wenn ich ehrlich hat mir die Zahnwurzelbehandlung gar nicht so viel Leid zu bereitet. Nun kann ich endlich wieder richtig Essen und meine Leben genießen.

09.5.12

Meine Zahnwurzelbehandlung war harmloser als Gedacht!

Schon seit längerer Zeit litt ich unter extremen Schmerzen an meinem Zahn. Trotz regelmäßigem Zähneputzen und halbjährigen Zahnarztbesuchen konnte ich nicht verhindern, dass mein Zahn an Karries erkrankte. Da ich die ziehenden Schmerzen während dem Essen irgendwann nicht mehr aushielt, entschied ich mich zum Zahnarzt zu gehen und mich untersuchen zu lasen. Das schockierende Ergebnis war: Ich musste mich einer Zahnwurzelbehandlung unterziehen.

Nach der Zahnwurzelbehandlung fühlte ich mich endlich wieder wohl in meiner Haut:

Als ich das Ergebnis der Untersuchung meines Zahnarztes gehört hatte, dachte ich: “Oh Mein Gott“. Warum musste  ich nur eine Zahnwurzelbehandlung benötigen?! Ich hatte meine Zähne doch eigentlich immer gut geputzt. Aber wie das Schicksal so wollte, sollte ich wohl auch mal am eignem Leib erfahren, wie sich eine Zahnwurzelbehandlung anfühlt. Mein Zahnarzt erklärte mir den kompletten Ablauf einer Zahnwurzelbehandlung und versicherte mir, dass dieser Eingriff schon seit Jahren zu den Routineeingriffen in der Zahnchirurgie gehört. Dies beruhigte mich ein wenig und ließ mich relaxter an den Eingriff der Zahnwurzelbehandlung heran gehen. Der Tag des Engriffes war da und schon nach kürzester Zeit war der Vorgang der Zahnwurzelbehandlung auch schon wieder vorbei. Ich konnte es gar nicht glauben: Die unerträglichen Schmerzen waren einfach wie weggeblasen!

Trotz meiner großen Angst vor der Zahnwurzelbehandlung war ich froh, dass ich diese über mich hab ergehen lassen. Denn die Zahnwurzelbehandlung war erstens nicht so schmerzhaft wie ich gedacht hatte und zweitens war es ein unkomplizierter Eingriff, der mich endlich von meinen Schmerzen befreite. Falls ich mal wieder eine Zahnwurzelbehandlung benötige, weiß ich nun was auf mich zu kommt und kann ohne Angst einen Termin ausmachen.

07.25.12

Wo bekomme ich die beste Zahnwurzelbehandlung?!

Den richtigen Zahnarzt zu finden ist nicht immer leicht. Dieser muss nicht nur einen perfekten Service anbieten, sondern auch das Vertrauen des Patienten erlangen. Denn heut zu Tage gibt es immer mehr Menschen, die große Angst vor dem Zahnarzt haben und ihre Termine vor sich herschieben. Doch was soll man machen, wenn man dringend eine Zahnwurzelbehandlung braucht und nicht weiß an welchen Arzt man sich wenden soll?!

Der Eingriff der Zahnwurzelbehandlung in München war nur zu empfehlen:

Schon seit längerer Zeit litt ich unter extremen Zahnschmerzen. Die Anzeichen ließen darauf schließen, dass ich auf alle Fälle eine Zahnwurzelbehandlung brauche. Doch diese Nachricht drehte mir den Magen um. Denn schon seit Jahren hatte ich große Angst vorm Zahnarzt. Ich versuchte den Termin beim Zahnarzt immer wieder vor mich her zu schieben, bis mir meine Freundin von einer super Zahnarztpraxis in München erzählte. Zuvor litt sie genauso wie ich an einer Zahnarzt-Phobie, doch dann kam der Besuch beim Zahnarzt in München. Sie erzählte mir vom einwandfreien Service der Mitarbeiter und der innovativen Ausstattung der Praxis. Da ich unbedingt eine Zahnwurzelbehandlung an mir durchführen lassen musst, beschloss ich, diese Zahnarztpraxis mal genauer anzuschauen.

Trotz meiner Angst vorm Zahnarzt habe ich die Zahnwurzelbehandlung gewagt. Das hätte ich mir nie erträumen lassen. Denn obwohl ich extreme Zahnschmerzen hatte und unbedingt eine Zahnwurzelbehandlung gebraucht hätte, war ich mir bis zur letzten Minute nicht sicher, ob ich den Eingriff wagen sollte. Doch die Zahnarztpraxis in München hat mich mit ihrem professionellen Service vollkommen überzeugt.

06.20.12

Zahnwurzelbehandlungen: Der letzte Ausweg um den Zahn zu retten

Zahnwurzelbehandlungen sind ein Graus für jeden Patienten und werden durchgeführt, wenn sonst keine Möglichkeiten mehr bestehen, den erkrankten Zahn anderweitig zu retten. Meist durch lange nicht behandelten Karies, kommt es zu Entzündungen an der Zahnwurzel. Werden auch diese Entzündungen nicht rechtzeitig behandelt oder nicht gründlich entfernt, ist auch die Zahnwurzel bald betroffen und es folgt die Zahnwurzelbehandlung.

Wann werden Zahnwurzelbehandlungen gemacht?

Wie schon oben geschrieben, entstehen Entzündungen der Zahnwurzel durch länger nicht behandelten Karies. In Folge dessen entsteht an der Zahnwurzel ein Eiterherd und das Zahnfleisch um den betroffenen Zahn herum kann sich ebenfalls entzünden. Da sich diese Entzündungen weiter ausbreiten und so auch auf andere Zähne überspringen können, wird die Zahnwurzelbehandlung durchgeführt. Die andere Alternative wäre das Ziehen des Zahnes, was aber verständlicherweise vermieden wird, so oft es geht.

Was wird bei einer Zahnwurzelbehandlung gemacht?

Die Zahnwurzelbehandlung selbst wird entweder in Vollnarkose, öfter jedoch noch unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Sinn und Zweck der Zahnwurzelbehandlung ist es, den Karies vollständig zu entfernen, die Entzündungen zu behandeln und den Zahn wieder zu verschließen. Als erstes wird bei einer Zahnwurzelbehandlung also der Zahn geöffnet. Die nun freiliegenden Wurzelkanäle werden gesäubert und akute Entzündungen mit Antibiotika behandelt.  Anschließend wird der Zahn mit einer Füllung versehen und verschlossen.

Wie viel kostet eine Zahnwurzelbehandlung?

Natürlich gilt auch hier wieder, wie in allen medizinischen Fragen, dass man sich mit Arzt und Krankenkasse absprechen muss. Meistwerden jedoch die Kosten für die Zahnwurzelbehandlung von der Krankenkasse übernommen. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen die gesetzlichen Krankenkassen nicht alle Leistungen übernehmen wollten und der Zahnarzt so auch eine private Rechnung ausstellte. Hier sollte man sich jedoch gründlich informieren, da es bestimmte Bedingungen der Krankenkasse für die Übernahme der Kosten einer Zahnwurzelbehandlung gibt.

05.21.12

Darum ist eine Zahnwurzelbehandlung so wichtig

Jeder unserer Zähne besitzt einen Hohlraum, in welchem sich der Zahnnerv befindet. Diese Hohlräume verästeln sich zu hauchdünnen Wurzelkanälen mit komplexen Strukturen. Wird dieses System durch einen Unfall oder aber Karies geschädigt, kommt die Zahnwurzelbehandlung zum Einsatz. Würde der betroffene Zahn keine Zahnwurzelbehandlung erhalten, könnten die Bakterien schlimmstenfalls bis in den Kieferknochen vorrücken und dort zu schmerzhaften Entzündungen und eitrigen Schwellungen führen. Ziel der Zahnwurzelbehandlung ist es daher, die Entzündungen im Zahnnerv zu beseitigen und den Hohlraum von Bakterien vollständig zu befreien. Anschließend werden die Kanäle dann mit einem bakteriendichten Füllmaterial gegen erneutes Eindringen von Keimen geschützt. Dies ist besonders wichtig, da derart geschwächte Zähne nach weiteren Schädigungen oder einer zweiten Zahnwurzelbehandlung möglicherweise nicht mehr erhalten werden könnten.

Ablauf der Zahnwurzelbehandlung

Für die Zahnwurzelbehandlung kommen verschiedenen Verfahren zum Einsatz. Neben herkömmlichen Methoden, die ohne optische Kontrollwerkzeuge auskommen, gibt es aber auch moderne Techniken, wie die mikroskopische Zahnwurzelbehandlung, die als besonders effektiv gelten. Unabhängig von dem gewählten Verfahren, legt der Arzt einen direkten Zugang zum Wurzelsystem durch die Krone des Zahnes. Der geschädigte Nerv wird anschließend im Zuge der Zahnwurzelbehandlung entfernt und das Innere des Zahnes gründlich gereinigt. Hierfür kommen feinste Instrumente zum Einsatz, sodass die gesunde Zahnsubstanz unbeschädigt bleibt. Eine Zahnwurzelbehandlung ist heutzutage meist völlig schmerzfrei, da sie unter örtlicher Betäubung erfolgt. Zudem helfen Röntgenbilder und Operationsmikroskop bei der Identifizierung des Entzündungsherdes, sodass die Zahnwurzelbehandlung in kürzester Zeit beendet werden kann.

Da ein wurzelbehandelter Zahn oftmals spröde wird, kann in einigen Fällen eine Zahnkrone notwendig werden, um Frakturen zu vermeiden. Nähere Informationen zur Zahnwurzelbehandlung, ihren Vorteilen sowie zu den Risiken erhalten Sie bei Ihrem Zahnarzt.